Sie sind hier: Startseite  >  News zum Widerruf von Lebensversicherungen >  Was tun, wenn man mit seiner Lebensversicherung unzufrieden ist?

Was tun, wenn man mit seiner Lebensversicherung unzufrieden ist?


Wie Spiegel Online in einer Kolumne vom 7.1.2017 berichtet, haben allein im Jahr 2015 knapp 3 Prozent der Versicherten ihre Lebens- und Rentenversicherungen vorzeitig gekündigt. Bleibt es bei dieser Rate sind in 25 Jahren bereits die Hälfte aller Verträge storniert.

Der Grund für das frühzeitige Ende vielen Policen liegt in vielen Fällen darin, dass die Verträge irgendwann nicht mehr den Erwartungen entsprachen. Laut Kolumne bietet sich auch derzeit für viele Versicherungsnehmer Grund zum Ärgern, denn Allianz, Axa und Zurich senken bei hundertausenden Kunden mit Fondspolicen und Indexpolicen aus den Jahren 2001 bis 2011 die garantierten Renten. Statt 2,75% soll die Verzinsung dieser Verträge in Zukunft nur noch 1,75 Prozent betragen. Konkret bedeute dies, dass Versicherungsnehmer der Allianz ab März 2017 rund 14%, bei der Zurich sogar bis zu 25% weniger Rente erhalten, wenn Sie beabsichtigen aus ihrer Fondspolice eine monatliche Rente zu machen.

Wer sich darüber aufrege, erhalte von der Allianz den Hinweis, dass die ursprüngliche Verzinsung in der Rentenphase nur angestrebt aber nicht versprochen worden sei. Viele Kunden überlegen nun, ob sie die Lebens- bzw. Rentenversicherungen nicht vorzeitig beenden sollten, um die Gelder anderweitig – und vor allem gewinnbringender – anzulegen.

Doch wer mit dem Gedanken spielt, seine Lebensversicherung zu kündigen, sollte zunächst prüfen, ob er sie nicht besser widerrufen kann. Dies ist bei vielen Verträgen aus den Jahren 1994 bis 2007 aufgrund fehlerhafter Widerrufsbelehrungen auch heute noch möglich.

Unser Tipp:
Nutzen Sie unseren kostenlosen Widerrufs-Service, um die mögliche Rückzahlung bei einem Widerruf zu errechnen. Ist der Widerruf wirtschaftlich sinnvoll, begleiten wir Sie gern bei der kompletten Rückabwicklung und sorgen dafür, dass Sie zu Ihrem Recht kommen.