Widerruf Lebensversicherungen

BGH-Urteil zum Widerruf von Lebensversicherungen

Durch dieses Urteil des BGH wurde es möglich Lebensversicherungen erfolgreich zu widerrufen.

Sie sind hier: Startseite  >  Infocenter  > BGH-Urteil zum Widerruf

Das BGH-Urteil zum Widerruf von Lebensversicherungen

BGH-Urteil zum Widerruf

Bei fehlerhafter Widerrufs-Belehrung
können Sie Ihren Vertrag widerrufen.

Der BGH hat entschieden, dass Lebens- und Rentenversicherungen widerrufen werden können, wenn die Belehrung des Versicherungsnehmers über seine Widerrufsmöglichkeiten nicht ordnungsgemäß war. Widerruft der Versicherungsnehmer und wird der Versicherungsvertrag rückabgewickelt, so erhält der Versicherungsnehmer die eingezahlten Beiträge zurück.
Abschlusskosten und Verwaltungskosten dürfen vom Versicherungsunternehmen nicht abgezogen werden. Lediglich eine gewisse Summe für den genossenen Versicherungsschutz sowie die für den Versicherungsnehmer ans Finanzamt abgeführte Kapitalertragsteuer und der Solidaritätszuschlag dürfen einbehalten werden.

Der Bundesgerichtshof hat mit Urteilen vom 29. Juli 2015 entschieden, dass der Versicherer bei einem erfolgreichen Widerruf einer Lebens- oder Rentenversicherung keine Abschluss- oder Verwaltungskosten von der Rückerstattung abziehen darf.

Das große Plus: der Versicherungsnehmer kann Bereicherungsansprüche geltend machen

Weil das Versicherungsunternehmen mit dem Geld der eingezahlten Prämien "arbeiten" konnte und daraus einen Nutzen gezogen hat, kann der Versicherte einen Bereicherungsanspruch geltend machen. Das heißt, dass sein Geld entsprechend verzinst ausgezahlt werden muss. Hierbei reicht es allerdings nicht einen pauschalen Zinssatz von zum Beispiel 5% anzusetzen. Stattdessen muss der Versicherte seinem Versicherer den Gewinn, den dieser aus den Prämien gezogen hat, nachweisen. Und der Gewinn hängt sehr stark vom jeweiligen Jahr und der jeweiligen Gesellschaft ab.

Verbraucherfreundliches BGH-Urteil zum Widerruf von Lebensversicherungen

Gut für viele Lebensversicherte:
das verbraucherfreundliche BGH-Urteil

Fazit:
Das BGH-Urteil ist ausgesprochen verbraucherfreundlich und wird vielen Versicherungsnehmern helfen, sich gewinnbringend von alten Lebensversicherungen zu trennen. Allerdings sollte der Verbraucher professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, um auch wirklich das Geld zu erhalten, das ihm zusteht.

Wenn Sie sich für einen Widerruf entscheiden, begleiten wir Sie in alle Rechts- und versicherungstechnischen Fragen und sorgen dafür, dass Sie zu Ihrem Recht und damit zu Ihrem Geld kommen.